Tag zwei

Sie schleicht sich verstohlen zum Velo und dreht eine Runde durch anliegende Gebiete. Der Abstand zum Nächsten ist gewährt, sie wird nichts anfassen, nur den Lenker ihres Rads hält sie fest. 

 

 

Es ist Stosszeit, sechs Uhr abends, am Tag zwei der ausserordentlichen Lage, wo alle Beizen, Bars, Kinos, die meisten Läden, Buchläden, Museen, Theater, Bibliotheken, Universitäten, Schulen geschlossen haben. Fertig. Menschen sollen Abstand nehmen zueinander, Distanz schaffen, damit das Virus nicht von einem Rachen zum nächsten tröpfchenweise sich durch die Luft katapultiere. Einhalt muss geboten werden. Jetzt. So heisst es und so stimmt es natürlich auch. Eine nie gesehene Einigkeit herrscht allenthalben. Wer sozial ist, der zeigt das nun, indem sie zu Hause bleibt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0