07. Juli 2020
Gesichter verschwinden. hinter Masken. was bleibt. ist die Geschwindigkeit beim Gehen.
06. Juli 2020
Wenn man sich an Konjunktionen verschluckt, sie unter Würgen und Husten wieder erbricht. Sinnloser Brei.
29. Juni 2020
27. Juni 2020
... wenn einmal ein Wort entsteht, veräussert wird, und nicht allein bleibt, sondern sich mit andern zusammentut, eine Reihe bildet, einen Satz, einen so noch nie, nie und nimmer, geäusserten, nicht von diesem Mund, nicht zu jenem Ohr, nicht an diesem Ort, aber flüchtig, immer fliehend, schon wieder fort ist, der Satz, eine Erinnerung vielleicht an den Klang noch vage zwischen den flutenden Zeilen der immer neuen Aufreihungen, von veräusserten Wörtern, ein fernes Echo sich brechend an der...
20. Juni 2020
10. Juni 2020
27. März 2020
Und dann war da diese Diskrepanz. In alle Richtungen. Die eine Präsenz und die andere. Unmöglich zu vereinen.
25. März 2020
Es gibt keine Infizierten mehr.
22. März 2020
Was wenn ein Wort.
21. März 2020
Sie fragte sich, ob es wohl einen Faden gäbe.

Mehr anzeigen